Einkaufstrolley Test – Treue Begleiter beim Einkauf

Frau mit Trolley beim Einkauf

´Ein Einkaufstrolley kann eine praktische Hilfe im Alltag sein, denn damit werden die Einkäufe (und andere zu transportierende Gegenstände) einfach und sicher nach Hause gebracht. Lästiges Schleppen entfällt und es kann gleich mehr gekauft werden als ohne diese Hilfe, was eine Zeitersparnis bedeutet. Nicht nur Senioren und Menschen mit Rückenbeschwerden profitieren von einem Trolley - auch immer mehr junge Leute wissen die Anschaffung aufgrund des hohen Komforts zu schätzen.

Hier klicken für die besten Einkaufstrolleys 2019

Welche Arten von Trolleys gibt es?

Alle Einkaufstrolleys oder Einkaufsroller sind geräumige Taschen, die unter sich fest montierte Räder zum Rollen bzw. Ziehen haben. Oben befindet sich eine stabile Handstange aus Aluminium, die meist verstell- bzw. ausziehbar ist. Meist wird der rechteckige Behälter innen durch eine Aluminium- oder Stahlkonstruktion gestützt, die ihm seine Form verleiht.

Neben diesen klassischen Trolleys gibt es flexiblere “Roll-Taschen”, die wahlweise als größere Taschen mit normalem Henkel zu benutzen sind. Die Stange lässt sich hier bei Bedarf einfach wegklappen, so dass die Handhabung variabel ist. Neben den klassischen Ausführungen von rollbaren Einkaufshilfen, bei denen nur die “inneren Werte” zählen, gibt es mittlerweile diverse Luxusausführungen für Trendsetter, die sich sehen lassen können. Einige Markenhersteller, die auf sich halten, geben sogar einige Jahre Garantie auf ihr Produkt.

Die Unterschiede liegen im Detail

Einkaufstasche mit LebensmittelnDie verschiedenen Einkaufstrolleys unterscheiden sich insbesondere in den vorhandenen Details. So sind einige Materialien (Polyester, Nylon, usw.) wasserabweisender als andere oder die Trolleys haben zusätzlich kleinere integrierte Taschen für Geldbeutel, Schirm oder ähnliches. Auf diese Weise ist auf den Einkaufstouren alles schnell zur Hand, wenn es gebraucht wird. Einige Trolleys lassen sich oben gesondert fest verschließen, bei anderen kann die Abdeckung vom Wind aufgeweht werden. Häufig ist eine Kordel vorhanden, mit dem die Tasche oben geschlossen wird. Wenn der Einkaufstrolley nicht benutzt wird, lassen sich einige Modelle auch einklappen, auseinander nehmen oder zusammenlegen, was in kleineren Wohnungen von Vorteil ist.

Stabile Räder sind wichtig

Die meisten Trolleys haben zwei montierte Räder, einige auch drei oder sogar vier. Wie gut sich der kleine Wagen schieben lässt, hängt aber jeweils von der Leichtgängigkeit ab, die den meisten Herstellern aber wichtig ist. Im Allgemeinen ist es mit größeren, dickeren Rädern etwas leichter, über unebene Wege oder Bordsteinkanten zu gelangen. Meist sind die Räder aus stabilem Kunststoff und können unbedenklich auch über Scherben o. ä. gefahren werden, ohne dass die Gefahr besteht, dass sie kaputt gehen, wie es z. B. bei manchen Kinderwagen der Fall ist. Neben einem problemlosen Rollen sollte auch der Stand sicher sein. Insbesondere die klassischen Modelle haben Vorrichtungen, die dafür sorgen, dass die Einkaufshilfe nicht umkippt, wenn zwischendurch keine Hand an der Stange ist.

Jede Menge attraktive Designs für Alt und Jung

Die verschiedenen, auf dem Markt erhältlichen Einkaufstrolleys unterscheiden sind nicht nur in der Qualität und Bequemlichkeit im Alltag, sondern auch im Design. Während Einkaufsroller vor einiger Zeit noch pauschal als “altmodisch” galten, zumal sie häufig in gedeckten Farben gehalten waren, sind heute mehr und mehr moderne, attraktive Designs zu finden, die auch jüngere und modebewusste Menschen ansprechen. Die heute angebotenen Muster, Farben und Motive sind so vielfältig, dass für jeden Geschmack der passende Stil zu finden ist, der neben der Langlebigkeit von Bedeutung sein kann.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Volles Regal im SupermarktVor dem Kauf sollte überlegt werden, wie häufig und für welche Einkäufe bzw. welche sonstigen Gegenstände der Trolley benutzt werden soll. Denn die Tragkraft variiert in etwa zwischen 20 und 50 kg, was einen großen Unterschied machen kann. Besonders Flaschen oder Konserven können sehr schwer sein. Wichtig ist auch die Größe und Breite der Tasche. Die Griffstangenhöhe sollte außerdem je nach Körpergröße berücksichtigt werden, damit sich das Ziehen nicht unnötig anstrengend gestaltet.

Wer mit seinen Einkäufen im Haus Treppen zu steigen hat, sollte auf ein geringes Eigengewicht achten, das auch den Umgang mit dem noch leeren Trolley einfacher und wendiger macht. Nicht zuletzt sollte das verwendete Material unter die Lupe genommen werden. Denn wer häufig mit seinem “Hackenporsche” unterwegs ist, möchte natürlich, dass er möglichst lange ansehnlich bleibt. Daher sollte das Material des Trolleys unkompliziert zu reinigen sein, da vor allem auf hellen Farben Verunreinigungen leicht zu sehen sind.

Tipps für den täglichen Gebrauch

Die jeweils angegebene Tragkraft sollte nicht überstrapaziert werden, damit das Produkt nicht vorschnell seinen Geist aufgibt. Außerdem sollte die Last immer gut verteilt sein, damit der Trolley nicht zur Seite kippt. Die schwersten Gegenstände sollten immer ganz unten gelagert werden.

Außen sichtbarer Schmutz, z. B. von Regenwetter, sollte regelmäßig grob entfernt werden, kleine Flecken lassen sich mit einem Schwamm beseitigen. Einige Taschen lassen sich sogar abnehmen und waschen. Beim Einkauf selbst können viele Trolleys leicht am Einkaufswagen im Supermarkt befestigt oder unten gelagert werden. So muss die rollende Einkaufshilfe nicht zusätzlich geschoben werden und die Hände bleiben für den Einkauf frei.

Hier klicken für die besten Einkaufstrolleys 2019